Haltiner Online

Wer ist zu Besuch:

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Hersteller: Hobbytrain / Kato
Artikelnummer: 11881
Hersteller / Decoder: Lenz / Gold mini 10410
Format: DCC
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeit: Nein
   
Einbau:

Zuerst wird die Doppellokomotive, durch leichtes auseinander ziehen getrennt, und danach Faltenbalg, sowie Kardanwelle entfernt. Nun können die Gehäuse durch leichtes anspreizen der Seitenwände und anschliessendem herausziehen der Antriebseinheit, abgenommen.

Die Ae 8/8, der BLS
Nun wird die Platine abgenommen. Dies erfolgt durch lösen der zwei Schrauben.

Hier das Foto der Motorlosen Lokhälfte.

Die Zerlegte Lokhälfte ohne Motor
Widmen wir uns nun der Motorlosen Lokhälfte.

Hier wird zuerst die Diode entfernt.

Diode entfernen
Auf der Vorderseite werden nun die Leiterbahnen, an den markierten Stellen durchtrennt. Durchtrennen der Leiterbahnen
Nun werden mit Lizen, die Zuleitungen zur Beleuchtung wie auf dem Bild neu verlegt. Diese Zuleitung besteht aus den beiden Brücken, und den Anschlüssen zur anderen Lokhälfte.

Mit diesem Schritt kann nun auch diese Beleuchtung, mit dem Decoder geregelt werden.

Neue Zuleitungen werden erstellt
Diese Lokhälfte kann nun wieder zusammengebaut werden. Zusammenbau dieser Einheit
Dabei kann das Gehäuse wieder aufgesetzt werden, sowie Kardanwelle und Faltenbalg wieder aufgesteckt.

Die beiden Zuleitungen für das Licht, werden durch den Faltenbalg geschlauft.

Zusammengesetzte Lokhälfte
Nun widmen wir uns der Motorisierten Lokhälfte, wo auf der entsprechenden Platine, die Entstördrossel entfernt werden kann. Entfernen der Entstötdrossel
Danach wird die Diode, auf der Unterseite entfernt. Diese wird nicht mehr gebraucht. Entfernen der Diode
An den gelb markierten Stellen müssen nun die Leiterbahnen unterbrochen werden.

Für die neuen Kontaktbügel, habe ich zur besseren Fixierung, bei den Pfeilen zwei 1mm Bohrungen erstellt. Diese sind für den Umbau jedoch nicht zwingend nötig.

Trennen der Leiterbahnen
Aus Draht werden jetzt zwei U-Bügel gebogen, die ich dann durch die vier Bohrungen (2x neu gebohrt und 2x von der Entstöhrdrossel) stecke, und von der Oberseite her anlöte.

Diese dienen als Kontakt zum Motor.

Bügel für Motorkontakt erstellen
Der Decoder wird nun mit doppelseitigem Klebeband an der entsprechenden Stelle Aufgeklebt. Dabei ist zu beachten, dass er später beim Aufsetzen des Lokgehäuses durch den Werkseitigen Schlitz im Gehäusedach, in die Dachaufbauten passt.

Das weisse und gelbe Kabel werden nun entsprechend angelötet.

Lichtanschlüsse erstellen
Mit dem roten und dem schwarzen Kabel, werden nun die Gleisanschlüsse erstellt. Anschlüsse werdenerstellt
Danach werden das orange und das graue Kabel, für die Motoranschlüsse angelötet. Motorenanschlüsse werden erstellt
Nun wird eine Brücke mit einem Resten der Decoderkabel, zwischen den beiden Rückleitern, der Lokbeleuchtungen erstellt. Diese Brücke wird dann mit dem blauen Decoderkabel (Massekabel) verbunden.

Danach kann die Platine auf die Antriebseinheit aufgesetzt werden.

Verbinden der Masse
Nun werden die Zuleitungen, für das Licht, zur 2. Lockhälfte an den entsprechenden Anschlüssen angelötet.

Danach kann die Lokomotive wieder zusammengebaut werden. Dabei muss die Platine durch die Gehäuseöffnung für den Faltenbalg geschoben werden, und dann auf das Lok-Chassis gesetzt werden.

Verbinden der beiden Einheiten
Nach dem Zusammenbau, kann die Lokomotive auf ihre Funktionalität geprüft werden und bei Bedarf einige Einstellungen in den CV's vorgenommen werden.
   

Nutzungsbestimmungen / © by Matthias Haltiner Webdesign Switzerland 2002 - 2018