Haltiner Online

Wer ist zu Besuch:

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Auch Minitrix hat mittlerweile das Modell der Re 482, aus der TRAXX-Familie im Sortiment. Im Gegensatz zum Mitbewerber "Fleischmann", gibt es auch die Variante mit dem crashoptimierten Lokkasten. Dies war für mich Anlass, meinen Lokomotivenbestand entsprechend zu ergänzen. Das Modell besticht grundsätzlich durch sehr gute Laufeigenschaften. Auch optisch kann von einem gelungenen Modell gesprochen werden. Da das Minitrix-Modell in einem günstigen Preissegment angesiedelt ist, verwundert es aber nicht, dass kleine Details nicht nachgebildet wurden. So auch die typischen Bremsscheiben in den Rädern. Doch genau dieses Detail soll in nachfolgender Anleitung nachgerüstet werden.

Die Lokomotive, wie sie sich im Auslieferzustand durch Trix präsentiert. Sie ist bereits jetzt ein ansprechendes Modell. Lokomotive im Auslieferzustand durch Trix

Doch bei den Rädern fehlen die typischen Bremsscheiben. Damit wir diesen Umstand ändern können, wird zunächst, das Gehäuse vom Chassis abgenommen.

Dies erfolgt durch leichtes anspreizen der Seitenwände und gleichzeitigem herausziehen des Chassis.

Die Bremsscheiben fehlen
Nun folgt die Demontage der Drehgestelle. Dazu wird es wie in Zeichnung "a" dargestellt, zur Seite gedreht, bis ein kleiner "klick" zu hören ist. Danach kann es aus dem Chassis gezogen werden. Demontage der Drehgestelle
Damit wir an die Räder und die Radscheiben kommen, werden nun die beiden Drehgestelle zerlegt. Da diese zusammengeklipst sind, wird nun an der markierten Stelle im Foto, der Dregestellrahmen leicht angespreizt und nach unten vom Drehgestell abgezogen. Drehgestell zerlegen
Nun können die Achsen entnommen werden. Es sind keine weiteren Demontagearbeiten an der Lokomotive nötig, Ausbau der Achsen

Nun werden die Bremsscheiben aus der Neusilberplatine herausgelöst, und die kleinen Stege abgeschliffen. Danach werden diese Scheiben mit wenig Leim in die Radscheibe eingesetzt. Zur Fixierung habe ich den "UHU Kraft Alleskleber" verwendet. Dieser troknet transparent aus, so dass der Leim später kaum auffallen wird.

Die Abgebildeten Bremsscheiben sind vom ASN. Allerdings hat dieser keinen Shop in welchem diese erhältlich wären. Ähnliche Bremsscheiben können jedoch auch bei KUSWA Modellbau bezogen werden.

Einbau der Bremsscheiben
Nach dem austrocknen des Leims, kann nun die Lokomotive wieder zusammengebaut werden. Beim Einsetzen der Drehgestelle in das Chassis, sollen diese in paralleler Stellung zum Chassis aufgesteckt werden (also nicht abgedreht, wie beim Ausbau). Zusammengebaute Lokomotive mit Bremsscheiben

Nun wünsche ich viel Spass, mit der verfeinerten Mintrix Re 482.

Übrigens: Natürlich können auf die selbe Art, auch die weiteren TRAXX-Lokomotiven aus dem Hause Trix verfeinert werden.

   

Nutzungsbestimmungen / © by Matthias Haltiner Webdesign Switzerland 2002 - 2018