Haltiner Online

Wer ist zu Besuch:

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Zwischen Whitehorse im kanadischen Yukon und Skagway in Alaska verkehrte einst die White Pass & Yukon Railway. Das Teilstück zwischen Skagway und Fraser, respektive Carcross ist noch heute in Betrieb. Das Teilstück zwischen Lake Bennett und Carcross wurde 2007 wieder eröffnet. Daher war 2004 als die nachfolgenden Fotos entstanden, dort noch kein Bahnbetrieb zu beobachten.

The Duchess

"The Duchess" ist die älteste Dampflokomotive in British Columbia. Gekauft wurde sie um 1900, durch die White Pass & Yukon Railway, für die etwa 5 km lange Bahnlinie zwischen Atlin und Tagish Lake. Ausser Dienst gestellt wurde sie dann um 1921, und später nach Carcross überstellt, wo sie nun vor dem Verkehrsbüro aufgestellt ist.

Technische Daten:

Typ: 0-6-0
Erbauer:
Baldwin
Baujahr:
1878
Gewicht:
22,470t

The Duchess in Carcross
Kurzzug, mit dem Namen "Red Line Rail Bus", in Fraser.

Dieser Zug wird vor allem zwischen Bennett und Fraser, eingesetzt, und steht den Wanderern, die den historischen "Trail of '98" folgen, vier mal wöchentlich zur Verfügung.

Zug in Fraser
Lok 114, als Vorspann für den "Red Line Rail Bus". Diesellokomotive der WP & YR
Einfahrt des Zuges aus Skagway.

Fraser gilt als Start, oder Endstation, der Fahrten mit dem Zug, der White Pass & Yukon Railway. Natürlich führt die Bahn weiter bis Bennett, ja sogar in Carcross können vereinzelt Züge angetroffen werden.

Zug aus Skagwy fährt ein

Die Lok 91 wird hier in Fraser umgesetzt, und zieht den Zug nach kurzem Halt wieder nach Skagway. Die typischen Lokomotiven an den Reisezügen
Und schon ist der Zug wieder unterwegs.

Unterwegs zur Passhöhe ud der Landesgrenze

Eine recht Felsige Landschaft säumt das Bahntrasse.

Unterwegs

Soeben ist die Passhöhe des White Pass überquert worden. Nun geht es nur noch talwärts nach Skagwy.

Der blick durch das Fenster, lässt erahnen, dass es an diesem Tag nicht sonderlich warm ist.

Übrigens, auf der Passhöhe überquert der Zug eine Zeitzone. War also in Kanada 11:00 Uhr am Vormittag, so ist jetzt in Alaska 10:00 Uhr.

Nun geht es nur noch talwärts nach Skagway
Die "Steel Bridge"

Diese Brücke war zur Zeit ihrer Konstruktion im Jahr 1901, die höchste Auslegerbrücke der Welt. Vor dem Bau der Brücke, folgte die Bahn, einem schwindelerregenden zick-zack Kurs auf den Pass.

Die Steel Bridge
Ab 1969 ist der Bahnbetrieb über die "Steel Bridge" eingestellt. Dies, weil die Frachtladungen schwerer wurden, und die Brücke diesen Lasten nicht mehr genügte. So wird diese Brücke nun in einer Schlaufe umfahren.

Für diese Umfahrung musste ein 657 Fuss langer Tunnel und eine neue Brücke erstellt werden.

Die Steel Bridge

Die Bahntrasse ist an vielen Stellen in den Felsen geschlagen worden.

Der Bahnpionier Michael J. Heney sagte vor dem Bau der Bahn: "Gebt mir genügend Dynamit und Leute und ich baue eine Eisenbahn in die Hölle."Jedenfalls das Dynamit reichte für den Bau dieser Bahnstrecke.

Das Bahntrasse wurde in den Felsen Gehauen
Auf der anderen Talseite, ist ein weiterer Zug nach Skagway unterwegs. Ein weiterer talwärts fahrender Zug
Wechsel der Talseite.

Es sind noch ca. 14 Meilen per Bahn nach Skagway.

Wechsel der Talseite
Die Zugspitze unseres Zuges. Die Lokomotiven des Zuges
Blick zum Tunnel Mountain.

Über diese Holzbrücke war unser Zug erst vor wenigen Minuten gefahren.

Tunnel Mountain
Ein Caboose, der White Pass.

Wir sind noch ca. 5.8 Meilen von Skagway entfernt.

Das Caboose kann übrigens für Übernachtungen gemietet werden. Infos darüber erteilt gerne der US Forest Service.

Das Caboose kann gemietet werden für Übernachtungen

 

Anderst gesagt, haben wir soeben in Denver erreicht.

Somit ist bewiesen, dass Denver in Alaska ist!

Denver ist in Alaska!
Die Dampflok No. 73 wurde im Mai 1947 von Baldwin Locomotive Works gebaut. Sie war die letzte Dampflok, die von der White Pass gekauft wurde. 1964 wurde sie ausser Betrieb genommen und 1968 in Bennet als Denkmal aufgestellt. 1982 wurde sie in Skagway restauriert. Lok 73 ist der Star auf den hisigen Schienen
Sie wird heute bei Sonderfahrten und vereinzelt auch bei Touristenzügen eingesetzt. Regelmässig werden mit ihr Sonderfahrten gemacht
Auch bei diesem Besuch war Sie angeheitz, und wartete auf den Einsatz. Auch an diesem Tag steht sie unter Dampf
Wagenmaterial der WP & YR. Die Wagen tragen Namenvon verschiedenen Seen. Personenzug
Nun kann der Dampfzug abfahren. Sein Ziel ist oftmals die Station Bebennet. Zur Abfahrt bereit
Allerdings sind auch weitere Züge unterwegs nach Fraser. Bergwärts fahrender Zug

Die Dampflokomotive No. 185 ist eine Mikado 2-8-2 und rostet beim "Trail of 98 Museum" vor sich hin. Sie ist eine sogenannte Kriegslokomotive und wurde 1940 von der US-Armee beschafft, da es bei der White Pass & Yukon Railway zuwenig leistungsfähige Lokomotiven gab um die Militärischen Güter zu befördern.

Mit der beschaffung von Diesellokomotiven kam ihre ausrangierung. Andere "Kriegslokomotiven" wurden dabei weiterverkauft.

Hier nagt der Rost

Die Dampfschneeschleuder ist im Bahnhof Skagway stationiert, und wird noch heute für Demonstrationen verwendet. Sie wurde 1898 in New Jersey für die WP &YR erbaut.

Der Baubeginn der White Pass & Yukon Railway war am 28. Mai 1898. Die Bauzeit betrug nur gerade 26 Monate.

Am Bahnhof Skagway
   

Nutzungsbestimmungen / © by Matthias Haltiner Webdesign Switzerland 2002 - 2019