Haltiner Online

Wer ist zu Besuch:

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Zur Anleitung des nicht motorisierten Triebzugteils

Hersteller: Fleischmann
Artikelnummer: 7418
Hersteller / Decoder: Selectrix / 66838
Format: DCC / Selectrix
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeit: Nein
   
Einbau:

Teil 1: Motorisierter Teil

 

Triebzugteil motorisiert
Als erstes wird die Karosserie des motorisierten Triebzugteils abgenommen. Hierzu wird bei den Drehgestellen das Gehäuse leicht angespreizt und dann vorsichtig die Antriebseinheit herausgezogen. Gehäuse abnehmen
Nun kann die Platine abgenommen werden, mittels lösen der beiden Schrauben. Platine demontieren
Jetzt werden die beiden Drosseln und der Kondensator ausgelötet. Kondensator und Drossel auslöten
Die markierten stellen sollten vom Lötzinn befreit werden, denn hier sollte die Platine plan sein.

Falls dieses Lötzinn mechanisch entfernt wird, sollte darauf geachtet werden, dass die Leiterbahnen nicht beschädigt, oder gar unterbrochen werden. Wer hat sollte mit Vorteil eine Entlötpumpe, oder Entlötzinn dafür verwenden.

Lötzinn entfernen
Die beiden Kontaktfedern der Frontbeleuchtung werden nun vorsichtig abgenommen. Dazu werden auf der Rückseite die Laschen aufgebogen. Abnehmen der Kontaktfedern
Unter diesen Kontaktfedern befindet sich je ein Siliziumplättchen, welches aus der Halterung genommen werden soll. Diese Siliziumplättchen werden nicht mehr benötigt. Die Kontaktfedern werden anschliessend wieder auf die Platine aufgesetzt. Der braune Isolator soll dabei auch wieder aufgesetzt werden.

Beim aufsetzen soll darauf geachtet werden, dass diese Kontaktfedern nicht zu lose auf der Platine sitzen. Beim montieren sollte daher mit einer Zange, vorsichtig die Laschen auf der Platine angedrückt werden.

Ausbauen der Silizium Plättchen
Nun wird der Decoder, mit doppelseitigem Klebeband, entsprechend der Abbildung, auf die Platine geklebt. Decoder Positionierung
Nun werden die Decoderanschlüsse, gemäss den nachfolgenden Abbildungen erstellt (falls ein anderer Decoder beim Einbau verwendet wird, habe ich die Farben der Litzenkabel auch gleich notiert):

M1 = Motorenanschluss 1 (orange)
M2 = Motorenanschluss 2 (grau)

Motoranschlüsse erstellen
G1 = Gleisanschluss 1 (rot)
G2 = Gleisanschluss 2 (schwarz)
Gleisanschlüsse erstellen

LR = Licht rückwärts (gelb)
LV = Licht vorwärts (weiss)

Lichtanschlüsse erstellen

Nun kann der Dieseltriebzug Teil auf seine Funktionalität geprüft werden, und anschliessend bei Bedarf umprogrammiert werden.

Zur Anleitung des nicht motorisierten Triebzugteils

   

Nutzungsbestimmungen / © by Matthias Haltiner Webdesign Switzerland 2002 - 2018