Haltiner Online

Wer ist zu Besuch:

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Hersteller: Hobbytrain / Lemke
Artikelnummer: H2903 / H2904 und weitere
Hersteller / Decoder: Lenz / Gold mini+ 10411-01
Format: DCC
Schnittstelle: Ja
Fräsarbeit: Nein
   

Einleitung:

Von diesem Loktyp sind verschiedene Farbvarianten aus dem Hause Hobbytrain erhältlich. Die angegebenen Artikelnummern stehen stellvertretend für weitere Varianten aus dieser Lokfamilie.

Die ES 64 F4 von Hobbbytrain
Einbau:

Zuerst wird der Lokomotive das Gehäuse abgenommen. Dies erfolgt durch anspreizen der Seitenwände an den markierten Sellen, und anschliessendem herausziehen des Chassis.

Da die Halterungsnoppen für den Lokkasten relativ gross sind (im Bild gut zu erkennen), muss doch mehr angespreizt werden, als bei anderen Modellen.

Die Puffer müssen nicht zwingend ausgebaut werden, jedoch habe ich diese zum Schutz entfernt. Diese lassen sich gut abziehen.

Abnehmen des Lokkastens
Nun soll der Stecker aus der Schnittstelle gezogen werden. Stecker aus der Schnittstelle ziehen

Leider führen die beiden Entstördrosseln und der Kondensator im Betrieb mit dem Decoder zu störungen. Daher werden sie nun von der Platine abgelötet.

Bauteile werden nun ausgebaut
Um die elektrische Verbindung wieder herstellen zu können, werden nun zwei Brücken eingebaut.
Diese habe ich mit einem Litzenstück erstellt.
Brücken werden eingesetzt

Jetzt kann der Decoder eingesteckt werden. Dabei ist auf die richtige Lage zu achten. Die Position von Pin 1 bei Decoder und Schnittstelle müssen übereinstimmen.

Pin 1 ist in der Lokomotive leider nicht gekennzeichnet, jedoch ist er in der Anleitung zur Lokomotive angegeben, oder natürlich dem nebenstehenden Bild zu entnehmen.

Lage von Pin 1

Die Lokomotive kann nun wieder zusammengebaut werden, und anschliessend auf ihre Funktionalität geprüft werden.

Bei Bedarf kann der Decoder umprogrammiert werden.

Fertig eingebauter Decoder

Viel Spass mit der Lokomotive.

   

Nutzungsbestimmungen / © by Matthias Haltiner Webdesign Switzerland 2002 - 2018