Haltiner Online

Wer ist zu Besuch:

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

 

 

Hersteller: Hobbytrain
Artikelnummer: 25104
Hersteller / Decoder: Uhlenbrock / 73 900
Format: DCC / Motorola II
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeit: Nein
   
Vorwort:

Der Steuerwagen wird ab Werk mit einer Diodenschaltung ausgeliefert, welche im Analogbetrieb den richtungsabhängigen Lichtwechsel der Spitzenbeleuchtung steuert. Leider ist im digitalen Betrieb, dieser Lichtwechsel nicht gegeben. Mit dem Einbau eines Funktionsdecoders wird dies möglich.

IC 2000 Steierwagen "Bt" von Hobbytrain
Einbau:

Zuerst wird dem Steuerwagen, der Wagenkasten abgenommen. Dazu wird der Kasten leicht angespreitzt, und das Chassis nach unten herausgezogen.

Die Drehgestelle müssen nicht zwingend ausgebaut werden, jedoch erleichtert es die weiteren Arbeiten.

Demontage des Wagens
Nun kann die Platine aus der Klipshalterung entnommen werden. Platine wird demontiert
Jetzt werden auch die beiden Anschlusskabel (rot und schwarz) abgelötet. Ausgebaute Platine
Auf der Platinenrückseite werden die beiden Dioden ausgelötet. Diese Bauteile werden nicht mehr verwendet. Dioden werden entfernt

An den beiden mittleren Lötpunkte wird jetzt die blaue Decoderlitze angeschlossen.

Anschluss nach Decoderbeschreibung: Blau, 20 V

Lötpunkte für blaue Litze
Da der Decoder mit seiner Abmessung, von 10,8 x 7.5 x 2.4 mm wenig Platz benötigt, kann er im Treppenhaus, unter der Platine, platziert werden. Positionierung des Decoders

Um die Gleiskontakte rot und schwarz, zu Erstellen, wird der Wagenboden, von der Inneneinrichtung getrennt. Hier soll aber vorsichtig gearbeitet werden, um keine Rasten am Wagenboden ab zu brechen.

 

Nachtrag:
Bei meinem zweiten Steuerwagen (Nr. H25117, "Ticki Park") war der Wagenboden und die Innenkulisse miteinander verklebt. Somit konnte dieser Arbeitsschritt nur mit wohldosierter Gewalt vorgenommen werden. Rückblickend empfehle ich allen, die ebenfalls eine mit dem Wagenboden verklebte Inneneinrichtung haben, auf diesen Arbeitsschritt zu verzichten und stattdessen, die beiden Litzen im Wagen in einen Kanal zum TreppenHaus zu verlegen.
Dieser Kanal muss allerdings in den Kunststuff gfräst werden, siehe Bild. Danach können an diesen beiden Litzen, die Gleiskontakte zum Decoder verbunden werden.

Fräsen Kabelkanal
Hinweis:
Der Kabelkanal wird nebst den Gleiskontakten, auch für die Funktionsausgänge "A1" (weiss) und "A2" (gelb) benötigt.

Trennen der Inneneinrichtung vom Wagenboden

Die Platine kann nun wieder in die Halterung eingesetzt werden.

Für die Kabeldurchführung, habe ich im Treppenhaus eine Bohrung von 2.5 mm erstellt.

Bohrung für Kabeldurchführung

Jetzt werden die Funktionsausgänge "A1" (weiss) und "A2" (gelb), entsprechend dem Bild nebenan, auf der Platine angelötet. Dabei werden die ursprünglichen Lötkontakte wiederverwendet.

Anschluss der Funktionsausgänge A1 und A2

Die Anschlüsse "A3" (grün) und "A4" (braun) werden grundsätzlich nicht gebraucht. dennoch habe ich diese nicht entfernt. So ist eine spätere Verwendung, z.B. für eine Innenbeleuchtung problemloser gegeben.

Damit diese beiden Litzen dennoch nicht lose im Wagen liegen, habe ich diese im Gehäuse, des Treppenhauses, mit einem Klebeband fixiert.

Somit sind nur noch die Gleisanschlussleitungen schwarz und rot zu erstellen.

Nicht benötigte Anschlüsse entfernen
Die Gleiskontakte werden nun entsprechend ihrer Farbe, mit den Stromabnahmen des Wagens verbunden. Stromabnahme wird angeschlossen

Nun kann der Wagen wieder zusammengebaut werden.

Nebenan ist ein Foto, des fertig eingebauten Decoder, bevor der Wagenkasten wieder aufgesetzt worden ist.

Fertig eingebauter Decoder
Nach der Montage, kann die Funktionalität geprüft, und der Decoder nach den individuellen Wünschen programmiert werden.

 

   

Nutzungsbestimmungen / © by Matthias Haltiner Webdesign Switzerland 2002 - 2017