Haltiner Online

Wer ist zu Besuch:

Aktuell sind 127 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Hersteller: Minitrix
Artikelnummer: 12926 / 12956
Hersteller / Decoder: Selectrix / 66838
Format: DCC / Selectrix
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeit: Ja
   
Einbau:

Zuerst wird der Lokomotive das Gehäuse abgenommen werden, durch leichtes anspreizen der Seitenwände und anschliessendem herausziehen der Antriebseinheit.

Seitenansicht Ce 6/8 II
Es empfiehlt sich auch, das demontieren, der beiden Gehäuse der Vorbauten. Gehähse abnehmen
Zum abnehmen der Platine müssen die Zuleitungen für das Licht und die Stromzuleitung gelöst werden.

Nach dem lösen der Schraube, kann die Platine nach oben angehoben werden. Die Platine wird nicht mehr gebraucht, jedoch soll die Schraube beiseite gelegt werden, da diese wieder eingesetzt wird.

Zuleitungen lösen
Anstelle der Platine, wird nun ein Messingblech eingepasst. Die Masse betragen: 15 x 39 x 0.5mm.

Die vier Ecken können im 45° Winkel abgeschnitten werden, so dass das Blech im Lokgehäuse platz findet.

Zuschneiden des Messingbleches
Nun Werden die Bohrungen für die Fixierung und die Kabeldurchlässe erstellt, gemäss nebenstehendem Schema.

Die genauen Masse, der Bohrunen für den Haltebolzen, sowie für die Schraube können von der Platine entnommen werden.

rot = Bohrungen
gelb = Ausfräsungen, für Kabeldurchlässe

Messingblech vorbereiten
Nun erfolgt der Ausbau des Motors. Er ist mit zwei Schrauben im Motorraum befestigt.

Am Motor soll danach die markierte Kontaktlasche abgetrennt werden.

Zur Verhinderung, von Kurzschlüssen, habe ich mich entschieden, den Motorraum, mit elektrisch isolierender Farbe zu streichen.

Motor ausbauen
Nun wird der Decoder mit doppelseitigem Klebeband, auf das Blech geklebt.

Danach werden die Motorenanschlüsse M1 und M2, durch die entsprechenden Bohrungen gesteckt.

Decoder Aufkleben
Nun werden die Motorenanschlüsse M1 und M2, an die Kontaktbleche angelötet. Motorenanschlüsse erstellen
Der Motor kann nun wieder eingesetzt werden, sowie das Messingblech auf dem Chassis fest geschraubt werden.

Der Anschluss G1 kann direkt auf dem Messingblech angelötet werden.

Erstellen der Gleisanschlüsse
Die Litze, die von der Unterseite der Lok, nach oben führt, kann direkt am Decoder, auf der Position G2 angelötet werden. Gleisanschlüsse erstellen
Da die Lizen der Lichtzuleitungen, zu kurz sind, habe ich diese Zuleitungen gleich neu erstellt. Dazu benötigt man flexible Decoderlize. Zuleitung für Licht erstellen
Diese neuen Zuleitungen werden nun entsprechend am Decoder angelötet.

Danach kann der Zusammenbau des Krokodils erfolgen. Beim Aufsetzen, des Gehäuses soll auf keinen Fall druck ausgeübt werden.

Lichtanschlüsse werden erstellt
Nach der Montage, kann die Lokomotive auf ihre Funktionalität geprüft werden, und der Decoder nach den individuellen Wünschen programmiert werden.
   

Nutzungsbestimmungen / © by Matthias Haltiner Webdesign Switzerland 2002 - 2018