Hersteller: Roco
Artikelnummer: N 02167 A
Hersteller / Decoder: Lenz / LF101XF
Format: DCC
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeit: Nein
   
Zum motorisierten Triebkopf

Der Einbau:

Zunächst wird dem Triebkopf, entsprechend der Anleitung, sorgfältig das Dach abgenommen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass keine Befestigungshaken abgebrochen werden.

Dummy-Einheit des VT 11.5
Nun werden die beiden Dioden ausgebaut. Es sollte dabei darauf geachtet werden, dass diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder benötigt werden. Dioden ausbauen

Für den Lichtumbau wird nun der Triebkopf weiter zerlegt.

Daher wird nun die Schraube auf der Platine gelöst. Die Platine kann danach nach oben abgezogen werden. Es sollte dabei geachtet werden, dass die Kontaktlaschen für die Birnchen nicht verbogen werden.

Platine ausbauen
Das Gehäuse kann nun vom Chassis abgenommen werden. Gehäuse vom Chassis abmontieren
Entlang der gelben Markierung kann nun die Kunststofflasche angeritzt und nach oben gebogen werden. Anritzen und aufklappen
In die darunterliegende Vertiefung wird nun ein Kabelbirnchen eingesteckt. Die Kabel können dabei unter den Lichtleitern durchgeschlauft werden, und durch den bestehenden Durchbruch im Gehäuse zur Oberseite geführt werden. Kabelbirnchen einsetzen
Danach kann die Kunststofflasche zurückgebogen werden. Lasche zurückbiegen
Jetzt kann Das Gehäuse wieder auf das Chassis aufgesetzt werden. Auch die Platine wird wieder montiert. Gehäuse aufsetzen
Die beiden Kabel, des Kabelbirnchens werden jetzt entsprechend dem Foto angelötet. Dabei soll je eine genügend grosse Kabelschleife vorgesehen werden, um bei Servicearbeiten das Modell ohne Lötabeiten zu zerlegen. Kontakte für Birnchen erstellen

Nun wird der Funktionsdecoder entsprechend dem Foto platziert.
Die rote Litze wird nun für die Stromzuleitung "G1" zum Decoder angelötet. Ebenfalls können die beiden Dioden, die bei einem vorherigen Arbeitsschritt ausgebaut wurden, entsprechend dem Bild wieder eingebaut werden.

Decoder aufsetzen
Die schwarze Zuleitung "G2" kann nun auf die Platine angelötet werden. Zuleitung G2 anlöten
Die gelbe Zuleitung zum Licht. wird nun an der Diode angelötet. Um einen Kurzschluss zu vermeiden sollte danach diese Lötstelle, gegen die darunterliegende Platine isoliert werden. Dies kann mit einem Stück Isolationsband, oder Schrumpfschlauch gemacht werden. Lichtkontakt erstellen
Zum Schluss kann jetzt die weisse Lichtzuleitung an der zweiten Diode angelötet werden. Weisse Licht-Zuleitung erstellen

Nun kann der Motorwagen (Dummy-Einheit) wieder zusammengebaut werden. Das Programmieren erfolgt nach Bedarf. Viel Spass.

Zum motorisierten Triebkopf