Haltiner Online

Wer ist zu Besuch:

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

In der Halle neben dem Dawson City Museum befinden sich einige Dampflokomotiven aus der Zeit, als Dawson City noch eine Bahn in die Claims der Goldsuchenden hatte. Diese exponate werden heute liebevoll geflegt, obwohl keine der Lokomotiven mehr fahrtüchtig ist. Nachfolgend sind einige Impressionen, die ich auf der Reise durch den Yukon im Jahr 2004, von dieser Ausstellung mitgenommen habe:

 

Zur Geschichte:

Um 1899 erhielt die "Klondike Mines Railway" die Konzession, um eine Bahnlinie im Yukon zu bauen. Wegen finanziellen und rechtlichen Problemen wurde der Betrieb erst um 1906 aufgenommen. Die 51 Kilometer lange Bahnlinie zwischen Sulphur Springs und der "Front Street" in Dawson City, wurde zwischen 1905 und 1906 gebaut.

Es war geplant, eine Verlängerung der Bahnlinie im Süden nach "Steward River", und weiter, zu bauen. Nur kam es nie dazu.

Die "KMRy" war bekannt als Fernmeldegesellschaft, die allen ihren Service anbot. Dieses schloss auch das befördern von Passagieren sowie Fracht mit ein. Meistens wurde Klafterholz und diverse Ausrüstungen transportiert. Die KMRy bediente die Strecke, meistens mit zwei Zügen täglich.

Die KMRy stellte ihren Betrieb im Oktober 1913 ein, da mittlerweile industrielle Bergbaubetriebe , die individuell für sich arbeitenden Mienenarbeiter, ersetzt hatten. Dies bedeutete für die Bahngesellschaft, dass das Frachtaufkommen nicht im gleichen Umfang wie ursprünglich geplant, vorhanden war, und daher zu wenig Einnahmen getätigt werden konnten, um den Betrieb aufrecht zu erhalten.

 

Die Lokomotive Nr. 3
Die Lokomotive Nr. 3

Die Lokomotiven der KMRy sind heute im Dawson City Museum zu besichtigen. Hier werden sie liebevoll gepflegt, und zumindest optisch restauriert.

Lokomotive Nr. 3

Typ: Consolidation -2-8-0
Baujahr: 1899
Hersteller: Baldwin Lokomotivenwerk, Philadelphia
Die Lokomotive Nr. 3
Lokomotive Nr. 2
Typ: Consolidation -2-8-0
Baujahr: 1885
Hersteller: Baldwin Lokomotivenwerk, Philadelphia

 

Die Lokomotive Nr. 2
Lokomotive Nr. 1
Typ: Mogul -2-6-0
Baujahr: 1881
Hersteller: Brooks Lokomotivenwerk, Dunkirk, New York

Die Lokomotive Nr. 1

Lokomotive Nr. 4
Typ: Prairie -2-6-6
Baujahr: 1912
Hersteller: Baldwin Lokomotivenwerk, Philadelphia
Die Lokomotive Nr. 4 (D.Y.M.C.O.)
Personenwagen:

Die "Klondike Mines Railway" kaufte zwei Personenwagen von der "White Pass and Yukon Route". Diese Wagen waren in Betrieb von 1906 bis 1911. Während dieser Zeit bedienten diese Wagen eine Linie nach "Klondike Island". Der Betrieb endete, als die Wagen in einem Heidefeuer zerstört worden waren. Die Überreste der Wagen sind noch heute dort zu finden.

Die Lokomotive Nr. 4 (D.Y.M.C.O.)
Güterwagen:

Im Sommer 1905, wurden dreizehn Waggons mit Kastenaufbauten und 10 flache Güterwagen bei der WP&YR bestellt. Diese Waggons hatten die Fähigkeit, je 15 Tonnen zu laden, und waren etwa 9 Meter lang.

1912 wurden alle Wagen mit Kastenaufbauten, zu Flachwagen umgebaut, dies machte den Gütertransport effektiver. Alle 23 Wagen waren bis 1942, in Klondike City abgestellt gewesen. Danach wurden diese von der WP&YR wieder zurückgekauft.

Die Lokomotive Nr. 4 (D.Y.M.C.O.)

   

Nutzungsbestimmungen / © by Matthias Haltiner Webdesign Switzerland 2002 - 2019