Das Krokodil Ce 6/8 II, Nr. 14278

Das Krokodil Ce 6/8 II, Nr. 14278 ist als Lokzug unterwegs. Kurz vor der Bietschtalbrücke wurde sie hier vom Fotografen eabgelichtet.

 

Zum Vorbild:
Im Frühling 1918 bestellten die SBB die Güterzuglokomotiven Ce 6/8II 14251–14260. Diese Lokomotieven waren vorwiegend für den Betrieb auf der Gotthardstrecke vorgesehen und wurden bis in die 1980er-Jahre im Plandienst eingesetzt.

Als Kurzzug auf der Bietschtalbrücke Kurze Zeit später ist diese Lokomotive als Kurzzug, mit einem Güterwagen auf der Bietschtalbrücke gesehen worden.
Loktreffen der Ce 6/8 II und der Ce 6/8 III

Für einen speziellen Fotohalt treffen sich hier, die beinen Krokodile, Ce 6/8 II, Nr. 14278 (braunes Modell, Arnold) und Ce 6/8 III, Nr 13305 (grünes Modell, Minitrix).

 

Was ist der unterschied der beiden Lokomotivtypen?
Die Ce 6/8 III ist eine Weiterent­wicklung der Ce 6/8 II-Lokomotiven. Bei ihrer Weiterentwicklung wurden nebst einer Leistungssteigerung, auch der Antrieb geändert. Gut sind diese Lokomotiven am Stangenantrieb auseinander zu halten. Die Ce 6/8 III wurden vorwiegend für den Einsatz im Flachland geplant, landeten jedoch fast sofort nach der Ablieferung an der Gotthardstrecke.

Das Krokodil im Güterzugeinsatz Mit einem Kesselzug bespannt ist das "Krokodil" unterwegs. Hier wurde es gesichtet bei der Bahnhofausfahrt "Haltmatt".
Eine Frontansicht der Lokomotive Am selbigen Fotostandort, wurde auch diese Frontansicht aufgenommen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.