Haltiner Online

Wer ist zu Besuch:

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Nach dem Umzug in den neuen Hobbyraum, hat im Oktober 2014 der Bau am Segment "EG 06" begonnen.

Kurzbeschreibung Segment:

Der Gebirgsabschnitt der Modellanlage hat nun begonnen. Dabei überquert die Hauptstrecke ein kleines Tal, in welchem ein Bach quer über das Segment fliesst. Zur Talquerung ist die Bietschtalbrücke vorgesehen. Ebenfalls ist in diesem Tal eine Kehrschlaufe, welche als Nebenstrecke ausgebildet ist. Beim kleinen Bahnhof beginnt zudem eine Zahnradbahn welche auf einen Aussichtsberg hinaufführen soll.

Die Segmentmasse (L x B) sind: 1.10m x 0.70m

Vorstudie Segment EG 06
   
   
Noch fehlen sind in den Wiesenflächen noch Stellen ohne Gras und auch der Wald ist etwas spährlich, jedoch wird dies noch behoben. Die Segmentübersicht zeigt jedoch, wie die Baufortschritte allgemenin vorangekommen sind. Segmentübersicht Mai 2015
Mitten im entstehenden Wald entsteht ein Ferienhaus. Natürlich beobachten die Eigentümer, die Weiteren Baufortschritte gespannt von der Terasse aus. Ferienhaus mitten im Wald
Noch haben sich die Einwoner des neu entstandenen Dorfs, nicht auf einen Namen einigen können. Da hier jedoch auch noch kein Zug eintreffen kann, wird dies noch nicht ganz so tragisch sein... Das Dorf bei der Bietschtalbrücke entsteht
Im Dorf unterhalb der Bietschtalbrücke ist nebst einem kleinen Lebensmittelladen, auch eine kleine Erschliessungsstrasse entstanden. Natürlich wird diese auch gleich von den neuen Einwohnern rege benutzt. Erschliessungsstrasse im Dorf
 Im Bereich der Bietschtalbrücke entsteht nun ein Tunnel. Im Bereich der Bietschtalbrücke entsteht ein Tunnel
Das Gelände wird gestaltet. Dazu musste nun der zweite Segmentkopf eingebaut werden. Das Gelände wird gestaltet
Nun weird der Wald aufgeforstet. Aber auch das Trasse der Hauptstrecke, im Bereich der Bietschtalbrücke ist nun verlängert worden und kann nun befahren werden. Der Wald wird aufgeforstet

Nun kann auch die Ufergestaltung beginnen. Allerdings hat die letzte "Überschwemmung" den Schilf etwas mitgenommen.

Gestaltung des Ufers

Noch erscheit das "Wasser" im Bachbett etwas milchig. Dies wird jedoch mit dem Trocknen des Modellwassers etwas klarer.

Das Bachbett

Nun hat auch der Lanschaftsbau begonnen. So ist bereits das Bachbett zu erkennen. Auber auch die Kehrschleife im Nebenbahnstil und der kleine Bahnhof sind eingebaut worden.

Der Landschaftsbau hat begonnen

Offensichtlich hält die Brücke den Belastungen stand. Die beiden Arbeiter überprüfen nun noch kurz die Aussicht...

Belastungsprobe der Bietschtalbrücke

Der Grundrahmen ist fast fertig erstellt. Enenfalls ist die Bietschtalbrücke eingesetzt worden. Nun beginnen die Belastungstests des Bauwerks. Dazu wird eine Zugskomposition der Sihltalbahn herangezogen.

Die Bietschtalbrücke wurde von einer früheren Anlage übernommen und bekommt hier eine neue Aufgabe um das kleine Tal zu überspannen.

Die Bietschtalbrücke ist in den Holzrahmen eingesetzt

 

   

Nutzungsbestimmungen / © by Matthias Haltiner Webdesign Switzerland 2002 - 2018